PROJECT Y

aka. fake it till you make it

 

Ein grotesk, immersives

Party-Konzert-Schauspiel

Drei Buben Ende zwanzig gehen fort. Und es könnte so viel Spaß machen.

Stattdessen verliert einer den Verstand, einer die Würde und einer ist schon

ohne beides gekommen. Dafür darf der am Klo pudern.

 

Keiner hat was zu feiern, aber alle tun´s trotzdem. Y? Egal.

Denn wenn die Generation Y Party macht, ist alles möglich.

Nur Überleben optional.
 

Project Y ist Party, Konzert und Schauspiel in einem.

Es ist die in Punkto Intermedialität, Stückentwicklung, Teamgröße und Inzenierung glashaus´aufwendigste Produktion.

Als immersives Theater gibt es keinen starr definierten Bühnenraum.Der Raum selbst - ein Nachtclub - wird bespielt.

Die Zusehenden schlüpfen dabei in die Rolle von Konzertbesuchenden, die als "old, f*cking, true Fanatics" ein weiteres Konzert der (echten) Band HORNY WOMEN besuchen.

Und werden somit sowohl on- als auch offline unmittelbare Zeugen unserer Geschichte.

 

 

all pics by amazing KLUBKUNST

 

CAST & CREW

 

LISA | luv_lisa_luv

Johanna König

DENNY | dennis_t

Gideon Maoz

FEIX | der_fertige_bärtige

Tobias Ofenbauer

PATZI | patzi_pan

Dominic Marcus Singer

HORNY WOMEN

Martin Resatz

Max Leitgeb

Fabian Edelbacher

IDEE & KONZEPTION

Elena Schwarz, Birgit Klauser, Thomas Kodnar

STÜCKENTWICKLUNG

Thomas Kodnar und Elena Schwarz

TEXT & BUCH

Thomas Kodnar

REGIE

Elena Schwarz

PRODUKTION & EVENTMANAGEMENT

Birgit Klauser

REGIE- und PRODUKTIONSASSISTENZ

Victoria Katharina Lipp

LICHTTECHNIK

David Horvath

TONTECHNIK

Ronald Dangl

VISUAL & GRAFIKEN

René Haller

VIDEO

Dominic Marcus Singer, Elena Schwarz, René Haller

FOTOGRAFIE

Klubkunst

MITSCHNITT

Markus Raffeis | Mrks Media

 

 

 

Sub Wiener Neustadt
horny wome

 

 

 

DANKE FÜR DIE HERVORRAGENDE ZUSAMMENARBEIT AN 

​​​

 

Project Y